weinmaert ag

Preli

Alle Weine dieses Produzenten

In ihrer beruflichen Tätigkeit erfolgreiche Schweizer kaufen ein Weingut im Ausland, bevorzugt in Italien, Spanien oder Frankreich. Und wenn in Italien, dann selbstverständlich in der Toscana oder im Piemont. Schon einmal gehört? Natürlich, mehr als genug! Wollen wir das noch hören? Eigentlich nicht, das ist doch bereits zu ‚abgelutscht'…
Aber was macht Preli im Monferrato/Piemont aus, dass wir es trotzdem machen, mit Begeisterung und Überzeugung hinter diesem Projekt und dem Verkauf der Weine stehen? Vereinfacht betrachtet gibt es zwei Arten der eingangs erwähnten Eidgenossen. Die ersten sind erfolgreiche Banker, Anwälte, Unternehmer und dergleichen und leisten sich noch ein Weingut, weil es cool ist, seinen eigenen Wein den Gästen vorzusetzen und zur Steigerung des Ansehens bei Gleichgesinnten beiträgt. Hin und wieder Ferien dort verbringen und als ‚Schlossherr' auftreten inklusive. Gäähhnn…. Die zweite Gruppe sind diejenigen, welche sich wirklich auf die Arbeit und das Leben als Winzer einlassen, die Zelte in der Heimat abbrechen, dem gutbezahlten Job und der gesicherten Altersvorsorge wagemutig den Rücken kehren und sich die Hände selber dreckig machen. Dies mit grosser Freude und viel Leidenschaft, um sich nicht nur einen Traum zu erfüllen, sondern diesen auch zu leben!
Irina-Clara und Christof Weber gehören definitiv zu Letzteren. Zu zweit sind sie ein Power-Team. Die erfolgreiche Geschichte begann 2002 mit dem Kauf des Gutes. Die Weinproduktion erfolgt seit 2006 zusammen mit dem Top Oenologen Andrea Lacqua und seit 2012 wurde ein neues Konzept für das Gästehaus erarbeitet und umgesetzt.  
Übersprühend von Ideen, mit absolut beeindruckender professioneller Akribie und Begeisterung, Tatendrang und Ausdauer wurde aus dem einfachen Weingut auch noch ein geschmackvoll, mit viel Liebe fürs Detail eingerichtetes Gästehaus mit eigener Küche, in welcher schon fast selbstversorgend die unzähligen wunderbaren Produkte aus eigenem Anbau zu genussvollen regionalen Gerichten verarbeitet werden. Und im Spätherbst gibt es natürlich den kostbaren weissen Trüffel, welcher den Gästen serviert und wöchentlich ab Hof in die Schweiz geliefert wird. In dieser Zeit gehen die Gäste auch mit Irina-Clara und Christof in den mystischen Wäldern im Nebel Trüffel suchen. Die Unkompliziertheit, natürliche Herzlichkeit und sympathische Art, mit welcher die beiden ihre Gäste betreuen, das Haus, die Rebberge und die Umgebung pflegen und die familiäre Vertrautheit, mit welcher sie das gesamte Team anführen, machen aus Preli ein fantastisches Kleinod, eine Wohlfühloase, um die Seele baumeln zu lassen.
All diese Werte kommen auch in den Weinen und deren Erscheinungsbild zum Ausdruck. Die Weine sind ehrlich, mit einer klaren Vorstellung und einer einheitlichen Linie vinifiziert, der heimischen Herkunft Rechnung tragend, aber doch mit einem modernen Ansatz versehen. Und mit jedem Jahr zusätzlicher Erfahrung werden diese noch eigenständiger und spezieller. Da freuen wir uns darauf! Also ganz klar nicht einfach nur weitere Schweizer, welcher im Ausland ein Weingut gekauft haben… www.preli.ch